Land sollte Senioren Taxifahrten zu Impfzentrum spendieren

Senioren – vor allem über 80 – sollten zur Corona-Impfung mit dem Taxi gefahren werden und das Land soll es bezahlen. Das fordert der Landesverband Thüringen des Verkehrsgewerbes. Häufig könnten sich solche Menschen eine Fahrt mit dem Taxi oder Mietwagen nicht leisten, hat der LTV-Hauptgeschäftsführer Martin Kammer gesagt. «In Berlin übernimmt der Senat die Kosten für die Fahrt zu den Corona-Impfzentren.» Das sollte auch in Flächenländern geschehen, wo häufig das Taxi das einzige verbliebene Mobilitätsangebot im ländlichen Raum sei.

Thüringen bleibt Corona-Hotspot

Thüringen bleibt weiterhin Corona-Brennpunkt bundesweit – mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 274 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner.
Ansonsten ging es mit den Impfungen gegen das Virus auch am Wochenende voran. Über 1000 wurden erfasst. Damit wurden bislang in Thüringen gut 23.200 Menschen geimpft.