Zweiter Verdachtsfall in Suhl nicht bestätigt

Auch der zweite Verdachtsfall in Suhl hat sich nicht bestätigt. Die Ergebnisse des ersten Verdachtsfalls waren bereits gestern eingetroffen und ebenfalls negativ.

Unterdessen gibt es in Erfurt seit Freitag zwei begründete Verdachtsfälle einer Corona-Erkrankung. Eine Mutter und ihr Sohn wurden getestet. Die Ergebnis werde in drei bis vier Tagen erwartet. Der Sohn besucht die Gemeinschaftsschule 4 am Großen Herrenberg. Die Schulräume wurden am Freitag desinfiziert, sodass die Schule am Montag ganz normal geöffnet sein wird. „Bis auf Weiteres gehen wir davon aus, dass die Schüler zur Schule kommen“, sagte Rathaus-Sprecher Daniel Baumbach.