Krankenhäuser müssen OPs verschieben

Ab Montag müssen Krankenhäuser alle planbaren Aufnahmen, Operationen und Eingriffe auf unbestimmte Zeit verschieben und aussetzen. Dadurch soll Platz für Corona-Patienten mit schweren Atemwegserkrankungen geschaffen werden. Daraus entstehende Kosten der Kliniken sollen durch die gesetzlichen Krankenkassen ausgeglichen werden.