Weiterer Fall im Schmalkalden-Meiningen

Im Landkreis Schmalkalden-Meiningen ist heute ein zweiter Fall des Corona-Virus bestätigt worden. Betroffen ist der 54-jährige Partner der 39-Jährigen aus dem Raum Zella-Mehlis, die gestern einen positiven COVID-19-Befund erhielt. Die 39-Jährige verspürte am 7. März 2020 während einer Südtirol-Reise erste grippeähnliche Symptome. Nach ihrer Rückkehr am 8. März 2020 und vorheriger telefonischer Kontaktaufnahme begab sie sich umgehend in die Notaufnahme des SRH Zentralklinikum in Suhl, wo unter Vollschutz ein Test auf SARS-CoV-2 durchgeführt wurde. Das Testergebnis des Partners, der die Frau auf der Südtirol-Reise begleitete, stand bis heute aus.