Kein Ibuprofen

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am Dienstagvormittag eine Empfehlung herausgegeben, wonach Menschen bei Verdacht auf eine Infektion mit dem neuen Coronavirus, ohne ärztlichen Rat, das Medikament Ibuprofen nicht einnehmen sollen. Aktuell gebe es zwar keine Studie, die zeige, dass Ibuprofen einen negativen Einfluss auf den Krankheitsverlauf hätte, aber Experten prüften die Lage zur Zeit. Im Verdachtsfall wäre Paracetamol die bessere Wahl, so die Experten. Dies beziehe sich jedoch ausschließlich auf die Einnahme ohne ärztlichen Rat.

Am Wochenende ging eine ähnliche Meldung bereits durch zahlreiche Messengerdienste und wurde seitens des angeblichen Absenders – der Medizinischen Universität Wien – verneint und als Falschmeldung bezeichnet. Auch nach der neuen Einschätzung und Empfehlung der WHO am Dienstag ist nicht klar, ob tatsächlich ein Zusammenhang besteht.