Handy Bewegungsdaten

Die Deutsche Telekom gibt Handy-Bewegungsdaten ihrer Nutzer in anonymisierter Form an das Robert-Koch-Institut (RKI) weiter, um die Ausbreitung des Coronavirus besser simulieren zu können. Einzelne Bürger sollen durch die Weitergabe der Handydaten aber nicht getrackt werden. Die notwendigen Anonymisierungsmaßnahmen sind laut Angaben der Telekom mit den Datenschutzbehörden abgestimmt.