Mega Stau Richtung Polen

Durch die Grenzkontrollen an der polnischen Grenze gab es schon gestern auf der A12 Staus mit mehr als 40 Kilometer länge. Heute macht die Autobahn 4 Schlagzeilen. Hier soll der Stau am Morgen auf etwa 60 Kilometer angewachsen sein. Es sei begonnen worden, alle Auffahrten auf der A4 ab Bautzen bis Görlitz zu sperren, erklärt die sächsische Polizei. Damit sollen Nebenstraßen entlastet werden. Die Polizei rät allen Autofahrern, die A4 in diesem Bereich weiträumig zu meiden. Nur Fahrzeuge, die unbedingt nach Polen müssten, sollten auf der Autobahn bleiben, weil der Grenzübergang Ludwigsdorf die einzige Möglichkeit für einen Grenzübertritt sei.