Soforthilfe vom Landkreis Schmalkalden-Meiningen

Der Landkreis Schmalkalden-Meiningen hat ein Soforthilfeprogramm für Kleinstunternehmen, kleineren Unternehmen und Freiberuflern auf den Weg gebracht und stellt dafür eine Million Euro zur Verfügung. Nach dem Soforthilfeprogramm können Unternehmen, die durch die Corona-Krise in Not geraten sind, ihre Anträge bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises stellen. Firmen mit bis zu drei Beschäftigten erhalten 3.000 Euro Soforthilfe, Firmen mit bis zu fünf Beschäftigten 5.000 Euro, 7.500 Euro erhalten Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten. Unternehmen mit maximal 20 Beschäftigten können Hilfen über 10.000 Euro beim Kreis beantragen.