Stabiler Bahnverkehr

Die Eisenbahnunternehmen haben sich mit dem Verkehrsministerium, dem Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr und auch untereinander zu einem stabilen Grundangebot abgestimmt, das auch bei steigendem Krankenstand gewährleistet sein soll. Für die Erhaltung der Daseinsvorsorge sei es unerlässlich, ein Mindestmaß an Bahnverkehr sicherzustellen.

Bei Erfurter Bahn und Südthüringen Bahn sind schon verschiedene Verbindungen im Takt reduziert, oder werden im Schienenersatzverkehr bedient. Abellio und cantus haben angekündigt, ab Montag ihr Angebot auszudünnen. Der touristischer Verkehr zum Rennsteig, Bahn-Nostalgiefahrten, Spät- und Nachtzüge werden oder wurden bereits eingestellt.