Fall im Krisenstab Jena

Im Krisenstab der Stadt Jena gibt es einen ersten positiven Corona-Test. Ein Dezernent und Mitglied der Stabsleitung wurde bei einem Routinetest, ohne eine Symptomatik zu zeigen, positiv auf das Virus getestet, nachdem der letzte Test noch negativ war. Die Stableitung hat daraufhin sofort veranlasst, dass alle anderen Stabsmitglieder umgehend ebenfalls einem Test unterzogen worden sind. Da im Stab hohe Sicherheitsstandards gelten und alle Positionen mit mehreren Stellvertretern abgesichert sind, geht die Stabsleitung davon aus, dass die Arbeitsfähigkeit des Gremiums weiter stabil gegeben sein wird.