DRK Jena eröffnete Quarantäne-Station

Ein stillgelegter Bereich eines DRK-Gebäudes in Jena wurde als Quarantäne-Station umgerüstet und technisch vorbereitet. Sechs Rückkehrer aus Corona-Risikogebieten, die sich nicht in häusliche Isolation begeben können, finden hier für die Dauer der Quarantäne-Zeit ein Zuhause. Zwei separate Zugänge zum Gebäude sowie die nötige Infrastruktur sind gegeben, um die Menschen zu schützen und voneinander zu isolieren. Jede einzelne Unterkunft verfügt über einen Aufenthalts- und Schlafbereich sowie ein eigenes Bad-/WC. Die Bereitstellung der Verpflegung unter Beachtung aller hygienischen Vorschriften erfolgt zentral.

Ein Rückkehrer aus Großbritannien wurde am Samstag bereits aufgenommen.