Erfurt ein Fall

In Erfurt ist in der Zeit von gestern Nachmittag bis heute morgen ein weiterer Fall bestätigt worden. Somit sind es nunmehr 63 Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Die Neuinfizierte hatte Kontakt zu Rückkehrern aus Tirol. Die Gesamtzahl der Genesenen ist von gestern auf heute um fünf auf 13 gestiegen.

Im Saale-Orla-Kreis gibt es vier neue Infektionen, drei davon im Orlatal, das damit das Schwerpunktgebiet im Landkreis bleibt. Betroffen sind dort zwei Männer sowie eine Frau. Hinzu kommt der Fall eines Mannes aus dem Oberland, der zwar seinen Hauptwohnsitz im Saale-Orla-Kreis hat, aktuell aber in Baden-Württemberg stationär behandelt wird.

Das größte Sorgenkind im Landkreis ist die Seniorenresidenz der Arbeiterwohlfahrt in Triptis. Nach der gestern vermeldeten Infektion einer Mitarbeiterin der Einrichtung, bestätigte sich nun ein weiterer Fall beim Personal. Die Frau ließ sich bereits vor Bekanntwerden der ersten Infektion testen, so dass ihr Ergebnis bereits vorliegt.

Die Abstriche von Personen mit Krankheitssymptomen, die am gestrigen Mittwoch im Seniorenheim genommen wurden, werden inzwischen im Labor ausgewertet. Mit den Befunden ist nicht vor heute Abend zu rechnen.