In Thüringen gibts vereinzelt Verstöße gegen Corona-Regeln

Es gibt immer wieder Thüringer, die es mit den Corona-Regeln nicht so genau nehmen. Die Polizei hat am Wochenende einige Verstöße gegeben, was den Mindestabstand und das Kontaktverbot angeht. So wurden Treffen in Parks, am Lagerfeuer oder bei Partys in Privatwohnungen festgestellt.

In Gera sprachen Polizei und Ordnungsbehörde von Zusammenkünften von bis zu 20 jungen Leuten und einem Trinkgelage im Freien. In Erfurt kontrollierte die Polizei gestern die Einhaltung der Regeln in Park- und Grünanlagen sowie auf Spielplätzen und informierte die Bürger per Lautsprecherwagen. Es seien nur sehr wenige Verstöße festgestellt worden, teilte sie mit.
In Weimar feierten drei Gäste eine Geburtstagsparty. Außerdem hätten sich gestern Abend etwa 15 Jugendliche zu einem Lagerfeuer getroffen.

Aktuell dürfen maximal zwei Menschen zusammen unterwegs sein oder Menschen, die in einem Haushalt leben.