Corona-App

In Deutschland wird über eine Corona-App gestritten. Darüber soll man beispielsweise informiert werden, ob man sich in der Nähe von Infizierten aufgehalten hat. Datenschützer und Menschenrechtsaktivisten sind wegen der möglichen Eingriffe in die Privatsphäre besorgt.

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber sieht darin eine gute Chance, Infektionsketten nachzuvollziehen. Allerdings nur, wenn sie freiwillig installiert sind.