Ein Drittel erwartet Arbeitsplatz-Konsequenzen

Ein gutes Drittel der Thüringer erwartet wegen der Corona-Krise dauerhafte Konsequenzen auf ihre Arbeitssituation. Das ergab eine Umfrage des Erfurter Meinungsforschungsinstituts Insa im Auftrag der Thüringer Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Demnach sind 34 Prozent der Betroffenen dieser Ansicht, 48 Prozent stimmen dieser Aussage dagegen nicht zu. 15 Prozent wissen nicht, wie sie dazu stehen.