Intensivbetten erhöht

Die Kliniken haben in der Corona-Krise die Zahl der Intensivbetten inzwischen von 28.000 auf 40.000 erhöht. Probleme gibt es weiterhin bei der Schutzausrüstung – diese bleibt Mangelware, so Gerald Gaß, Chef der Deutschen Krankenhausgesellschaft. Keine einzige Klinik werde mit den erforderlichen Mengen oder zu den gewohnten Preisen beliefert. Zwar gebe es Lagerbestände, diese seien aber nicht ausreichend. Gaß unterstützt daher die Idee, Teile der Industrie auf die Produktion von Schutzausrüstung umzustellen.