Saale-Orla-Kreis 08.04.2020

Das Gesundheitsamt des Saale-Orla-Kreises vermeldet zehn Neuinfektionen mit SARS-CoV2, die sich gleichermaßen auf Oberland und Orlatal verteilen. Betroffen sind tendenziell mehr Frauen, was auf den hohen Anteil weiblicher Arbeitskräfte im Kranken- und Pflegebereich zurückzuführen ist. So stehen auch die neu gemeldeten Fälle größtenteils in Zusammenhang mit medizinischen Einrichtungen. Insgesamt befinden sich im Saale-Orla-Kreis derzeit ca. 60 bis 70 Personen unter häuslicher Quarantäne.

Unterdessen steht eine vom Pandemiestab des Landratsamts ins Leben gerufene Task Force Senioreneinrichtungen im Landkreis als direkter Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem können erste Infizierte aus dem Awo-Pflegeheim in Triptis als genesen eingestuft werden. Die für ältere Personen psychisch äußerst belastende Zimmerquarantäne konnte in diesen Fällen aufgehoben werden, da keine Ansteckungsgefahr für Personal oder Angehörige mehr besteht.