Direktzuschüsse

Vor allem im Osten brauchen kleine Firmen in der Corona-Krise Direktzuschüsse. In den neuen Bundesländern werden besonders oft Hilfen für Solo-Selbstständige und kleine Firmen abgerufen, sagte der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz. Seiner Meinung nach hängt das zusammen mit den anderen Wirtschaftsstrukturen. Im Osten dominieren immer noch kleinere Firmen. Die Kapitaldecken sind dünner als im Westen, erklärt Wanderwitz.

Gleichzeitig machte er klar, dass neben branchenspezifischen Lösungen in der Corona-Krise auch über regionalspezifische Maßnahmen nachgedacht werden muss.

Es gebe immer noch einen Nachholbedarf beim wirtschaftlichen Aufholprozess im Osten, sagte Wanderwitz. Löhne und Produktivität sind weiter unter dem Niveau im Westen.