Nacht im Kofferraum verbracht

Ein Mann hat in Erfurt keine Unterkunft wegen der Corona-Krise gefunden und legte sich darum einfach in den Kofferraum seines Autos schlafen. Haken an der Sache: Der 18-Jährige sperrte sich aus Versehen ein. Die Klappe des Kofferraums war zugefallen und ging von innen nicht mehr zu öffnen. Erst Stunden später wurde er befreit. Eine Fußgängerin hatte am frühen Morgen die Hilferufe gehört und schließlich die Polizei gerufen.
Hotels dürfen laut Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus in Thüringen aktuell nicht für Touristen geöffnet werden.