Handwerkskammern Empfehlungen

Die Thüringer Handwerkskammern haben der Landesregierung Empfehlungen für eine Lockerung der Corona-Maßnahmen gegeben. „Für unsere rund 30.000 Handwerksunternehmen im Freistaat braucht es jetzt Lösungen, wie die wirtschaftlichen Geschäftsprozesse nach dem 19. April wieder anlaufen können“, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung. Darin wird unter anderem eine zeitnahe Öffnung von Geschäften unter Gewissen Auflagen gefordert. Auch müsse das Schul- und Betreuungssystem schrittweise wieder hochgefahren werden. Auch wird eine vereinfachte Vergabe von Aufträgen aus der öffentlichen Hand gefodert, sowie Nachbesserungen bei den Soforthilfeprogrammen der Politik.