Kurzarbeit Krankenhaus Greiz

Die Geschäftsführung des finanziell angeschlagenen Kreiskrankenhauses Greiz hat in der Coronavirus-Pandemie Kurzarbeit für die Belegschaft angemeldet. Auch für den Standort Schleiz ist Kurzarbeit beantragt worden, teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Die Geschäftsführung begründete ihr Vorgehen damit, dass wegen der Pandemie verschiebbare Operationen abgesagt werden mussten, um Betten freizuhalten. Dadurch sei die Auslastung auf etwa zwei Drittel der Bettenkapazität gesunken.