Handwerk zu Gesundheitsberufen

Die Thüringer Handwerkskammern fordern vom Land genaue Richtlinien für die geplante Wiedereröffnung der Friseursalons ab Anfang Mai. Da Friseure besonders nah an Menschen arbeiten und die Abstandsregel von 1,5 Meter nicht einhalten können, braucht es über die bisherigen Hygienestandards hinaus spezielle Regeln, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung. Außerdem drängen die Kammern auf weitere konkrete Aussagen zu den Gesundheitshandwerken. „Auch andere Dienstleister wie Fußpfleger und Kosmetiker brauchen eine klare Perspektive, wann und unter welchen Voraussetzungen sie ihre Türen wieder öffnen dürfen“.