Landkreis Nordhausen

Im Landkreis Nordhausen ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen um sechs auf insgesamt 51 Fälle angestiegen. Das Gesundheitsamt hat auch am Wochenende die Kontaktpersonen der Erkrankten ermittelt, die nun vorsorglich in häuslicher Quarantäne sind, um weitere Ansteckungen zu vermeiden. 

Im Landkreis gilt weiterhin, dass beim Einkaufen im Einzelhandel sowie bei der Nutzung von Bussen, Straßenbahnen, Taxen und dem Schienenverkehr der Harzer Schmalspurbahnen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss. Anerkannt wird dabei nach wie vor jeder Schutz, der Mund und Nase gleichzeitig bedeckt und verringert, dass sich beim Husten, Niesen oder Sprechen übertragungsfähige Tröpfchenpartikel ausbreiten. Dafür sind auch selbstgeschneiderte Masken, Schals, Tücher, Schlauchtücher o.ä. ausreichend.