Flüchtlingsunterkunft Gotha

In Gotha ist am Dienstagabend eine Flüchtlingsunterkunft wegen einer steigenden Anzahl von Corona-Fällen unter den Einwohnern unter Quarantäne gestellt worden. Zwölf Bewohner seien positiv auf das Coronavirus getestet worden, teilte das Landratsamt Gotha am Dienstag mit. 76 Menschen leben in der Einrichtung und stehen jetzt unter Quarantäne. Die Versorgung und Betreuung der Bewohner sei laut Landratsamt gesichert. Das Gesundheitsamt setze die Tests der Bewohner fort, hieß es.