Kinderhilfswerk fordert Öffnung der Spielplätze

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert Länder und Kommunen auf, öffentliche Spielplätze wieder zu öffnen. In der Krise würden sich viele Kinder zu wenig bewegen – und auch die Begegnung mit anderen Kindern fehle. Allerdings, so das Kinderhilfswerk, müsse man dabei die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts beachten, besonders wenn es um die Gefahr von möglichen Infektionen über Oberflächen von Spielgeräten gehe.