Landes-Cloud mit steigenden Nutzerzahlen

Im Zuge der Corona-Krise verzeichnet die digitale Plattform des Landes zum Datenaustausch steigende Nutzerzahlen. Aktuell arbeiten rund 3300 Nutzer mit dem Cloud-Dienst und können so ihre Arbeit zu Hause erledigen, heißt es vom Finanzminsterium. Zu Jahresbeginn lag die Zahl noch bei 2200. Die Plattform steht allen Behörden und Einrichtungen der Landesverwaltung sowie den Kommunen und kommunalen Einrichtungen offen.