Rahmenbedingungen Friseure

Ab dem 4. Mai sollen die Friseursalons wieder öffnen – jetzt gibt es dafür die Rahmenbedingungen. Demnach müssen sowohl die Angestellten als auch die Kunde einen Mundschutz tragen. Dienstleistungen wie Wimpernfärben, Rasieren oder Bartpflege sind vorerst nicht erlaubt. Öffnungszeiten sollen nach Möglichkeit gestreckt und Arbeitsplätze räumlich getrennt werden – um die Zahl der Kunden im Salon zu verringern. So steht es in dem heute veröffentlichten Arbeitsschutzstandard der zuständigen Berufsgenossenschaft.