WHO warnt vor Immunitätsausweisen

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat davor gewarnt, sich im Kampf gegen die Corona-Pandemie auf die Immunität von ehemaligen Patienten zu verlassen. Es ist bisher nicht bewiesen, dass diese vor einer weiteren Infektion geschützt sind, heißt es.
Einige Länder hatten vorgeschlagen, Personen mit Corona-Antikörpern im Blut sogenannte „Immunitätsausweise“ auszustellen, damit sie wieder arbeiten gehen können.
Die WHO befürchtet aber, dass die Praxis nach hinten losgehen könnte und sich das Virus weiter ausbreitet.