Thüringens Handwerk in Schwierigkeiten

Thüringens Handwerkern macht die Corona-Krise schwer zu schaffen. Über die Hälfte der Betriebe erklärten, dass Auftraggeber, gewerbliche oder auch private, bereits erteilte Aufträge stornierten. Einige Betriebe sind in ihrer Existenz bedroht, teilte der Geschäftsführer des Thüringer Handwerkstags, Thomas Malcherek, mit.
Die Erwartungen an die schrittweisen Lockerungen sind hoch. Um die Handwerksbetriebe vor dem Aus zu retten, braucht es Unterstützung. Wir fordern, die Betriebe von Lasten finanzieller und verwaltungstechnischer Art zu befreien, sagt Malcherek.