Tiefensee zu Kaufprämie

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) sieht eine Kaufprämie für die Automobilindustrie mit großer Skepsis. „Diese Art von Kaufanreizen sind für den Steuerzahler enorm teuer, aber wenig zielgenau“, sagte Tiefensee der Deutschen Presse-Agentur. Die Automobilindustrie ist vor allem durch die vielen Zulieferfirmen ein Umsatzschwergewicht auch in Thüringen. Tiefensee nannte als mögliche Hilfen erleichterte Abschreibungsmöglichkeiten für die Hersteller, direkte Transformations- und Umstrukturierungshilfen oder einen weiteren europaweiten Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur für E-Mobile. Eine Unterstützung großer Unternehmen sollte nach Auffassung von Tiefensee daran gekoppelt werden, dass sie Managergehälter deckeln und auf Dividendenausschüttungen an Aktionäre verzichten.