Corona und Lager Griechenland

Der Thüringer Flüchtlingsrat und die Hilfsorganisation Seebrücke Erfurt haben die rasche Aufnahme von Flüchtlingen aus Lagern in Griechenland gefordert. „Angesichts der katastrophalen Lage in den griechischen Elendslagern und der drohenden Ausbreitung des Corona-Virus ist nun schnelles Handeln gefordert“, hieß es. „Wir appellieren an die rot-rot-grüne Landesregierung, insbesondere die Thüringer SPD, diese so wichtige und dringende humanitäre Maßnahme zügig zu beschließen“. SPD-Landeschef Wolfgang Tiefensee konterte, es brauche ein belastbares Konzept für die Aufnahme. Ein solches liege noch nicht vor.