Einheitliche Lockerungen für Kommunen

Thüringens Kommunen sollen bei den Corona-Lockerungen einheitlich vorgehen können. Die Landesregierung will ihnen dazu morgen ein Stufenkonzept unterbreiten. Gesundheitsministerin Heike Werner hat gesagt, dass es der Wunsch vieler Kommunen ist, dass das Land bestimmte Vorgaben macht, was die Öffnungsvorgaben betrifft, damit es keinen Flickenteppich gibt.

Unter anderem geht es dabei darum, die Öffnung von Freibädern und Fitnessstudios erst Anfang Juni zu erlauben. Voraussetzung für Öffnungen ist dann, dass für jede Einrichtung einzelne Hygiene- und Schutzkonzepte vorliegen.

Am Mittwoch soll eine neue Corona-Verordnung in Thüringen in Kraft treten. Diese sieht bislang vor, dass Landkreise und kreisfreie Städte weitgehend eigenständig über weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen entscheiden sollen.