Lindner und Kemmerich

FDP-Chef Christian Lindner hat die Teilnahme vom Thüringer Landeschef der Liberalen Thomas Kemmerich an Corona-Protesten in Gera erneut kritisiert. „Er hat damit die Argumente der FDP geschwächt“, sagte Lindner bei RTL. Zwar setze sich seine Partei für eine bessere Vereinbarung von Gesundheitsschutz mit Freiheit, dem gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben ein. Man dürfe aber nicht in die Nähe von Rechtsextremen, der AfD, Linken oder Verschwörungstheoretikern – so Lindner. Über ein Parteiausschlussverfahren wolle er öffentlich nicht sprechen.