Azubi-Zuschuss

Thüringer Ausbildungsbetriebe, die während der Corona-Krise ganz oder teilweise schließen mussten, können ab sofort einen Zuschuss beantragen. Der Freistaat unterstützt damit – anders als in anderen Ländern – Unternehmen, die ihre Lehrlinge trotz der momentanen Krise halten und Ausbildungsverträge nicht kündigen. Dafür stehen insgesamt 3,8 Millionen Euro zur Verfügung, teilte das Thüringer Wirtschaftsministerium mit. Die Hilfe ist beschränkt auf den Zeitraum jener sechs Wochen nach Schließung, für die bei Azubis– im Gegensatz zu regulären Beschäftigten – die Kurzarbeiterregelungen nicht greifen.