Landtag und Plexiglas

Um in einigen Wochen trotz der Corona-Pandemie wieder Sitzungen im Plenarsaal abhalten zu können, erwägt die Landtagsverwaltung den Einsatz von Plexiglas-Scheiben. Dazu würden Angebote von Unternehmen eingeholt, die solche Schutzmaßnahmen zwischen den Sitzplätzen der Abgeordneten installieren könnten, sagte Landtagspräsidentin Birgit Keller. Ziel sei es auszuloten, ob die Abgeordneten bald wieder im Plenarsaal statt wie derzeit in der Arena Erfurt tagen können – um so die Zusatzkosten von etwa 25 000 Euro pro Plenartag zu vermeiden.