Grenzöffnungen vielleicht nicht von Dauer

Im Falle eines deutlichen Anstiegs der Corona-Neuinfektionen, müssten möglicherweise die gerade beschlossenen Grenzöffnungen wieder zurückgenommen werden. Davor hat Bundesinnenminister Horst Seehofer gewarnt. „Wenn das Infektionsgeschehen so günstig bleibt oder noch günstiger wird, dann beenden wir am 15. Juni die Grenzkontrollen“, sagte Seehofer der ARD. Wenn im grenznahen Raum mehr als 50 Neuinfektionen auf 100.000 Bürger in sieben Tagen auftreten würden, so müsse man mit den Nachbarn reden und gegebenenfalls die Grenzkontrollen wieder aufnehmen. Dies würde „in vollkommener Übereinstimmung mit unseren Nachbarn“ erfolgen, betonte Seehofer.