Buga

Die Bundesgartenschau in Erfurt soll trotz der Corona-Krise wie geplant am 23. April kommenden Jahres beginnen. Der Aufsichtsrat hat sich einstimmig dazu entschieden, sagte Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein. Die Geschäftsführerin der Buga, Kathrin Weiß, betonte allerdings, dass die Pläne zunächst damit verbunden sind, dass es etwa nicht zu einer weiteren größeren Pandemie-Welle kommt. In die Bundesgartenschau in Erfurt werden 180 Millionen Euro gesteckt – zahlreiche Baumaßnahmen laufen noch.