Th Initiative Grundsicherung

Thüringen und Berlin haben im Bundesrat eine gemeinsame Initiative zur Aufstockung der Grundsicherung für einkommensschwache Menschen in der Coronakrise eingebracht. Ihnen solle zeitlich befristet ein Zuschlag von monatlich 100 Euro gezahlt werden, sagte Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner. Sie verwies darauf, dass etwa das regelmäßige Mittagessen für Schul- und Kindergartenkinder wegen der wochenlangen Schließung von Schulen und Kitas weggefallen sei. Dies bedeute eine finanzielle Mehrbelastung für die Familien.