Billig-Fleisch

Die Bundesregierung will heute über strengere Regeln in der Fleisch-branche beraten, weil an immer mehr Schlachthöfen in Deutschland das Coronavirus ausbricht. Die infizierten Mitarbeiter kommen vorwiegend aus Osteuropa, sind bei Subunternehmen angestellt, wohnen in Sammelunterkünften und haben prekäre Arbeitsbedingungen. Es sei nur eine Frage der Zeit gewesen, bis diese Pandemie durchschlage, sagte der stellvertretende Vorsitzende der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten Freddy Adjan.