Himmelfahrt

 Die Polizei in Thüringen rechnet für den Himmelfahrtstag mit reichlich Arbeit. Neben herrentagsüblichen Einsätzen wegen alkoholbedingten Rangeleien oder Unfällen komme in diesem Jahr auch die Kontrolle der coronabedingten Kontakteinschränkungen hinzu. Polizei und auch kommunale Ordnungsbehörden haben Kontrollen mit zusätzlichem Personal angekündigt.

Die Infektionsschutz-Regelung gelten auch bei Himmelfahrtsausflügen: unter anderem, dass sich maximal Mitglieder zweier Haushalte treffen dürfen und ein Mindestabstand von eineinhalb Metern einzuhalten ist. Feiern in größeren Gruppen an Gaststätten oder traditionellen Anlaufpunkten für Wanderer sind nicht möglich.