Obergrenze sinkt

Um mögliche Corona-Ausbrüche frühzeitig zu erkennen senken immer mehr Bundesländer die Obergrenze für Neuinfektionen. Auch Bayern will bereits aktiv werden sobald es 35 Fälle pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche gibt. Bund und Länder hatten die Obergrenze ursprünglich bei 50 Neuinfektionen angesetzt.