Aufatmen im Kreis Greiz

Aufatmen im Landkreis Greiz. Die Corona-Situation hat sich weiter stabilisiert. Die Neuinfektionsrate liegt deutlich unter dem kritischen Wert von 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohnern, wie die Staatskanzlei auf ihrer Internetseite mitteilte. Wegen der rückläufigen Infektionsrate hatte Landrätin Martina Schweinsburg gestern Abend in Abstimmung mit dem Land kurzfristig die vollständige Öffnung von Gaststätten am Himmelfahrtstag erlaubt.

Eigentlich sollte bis zum 28. Mai nur Außengastronomie betrieben werden. In Thüringens zweitem Corona-Schwerpunkt, dem Kreis Sonneberg, lag die Sieben-Tage-Infektionsrate heute mit 54,79 Fällen je 100 000 Einwohner über der kritischen Marke von 50.