Abbau der Reisewarnungen

Wenn die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie es zulässt, will die Bundesregierung die weltweite Reisewarnung für Touristen ab dem 15. Juni für 31 europäische Staaten aufheben. Neben den 26 anderen EU-Staaten gehören dazu Großbritannien, Island, Norwegen, die Schweiz und Liechtenstein. Das geht aus dem Entwurf für ein Eckpunktepapier hervor, der möglicherweise bereits am Mittwoch im Kabinett beschlossen werden soll.