Thüringer Kindergärten

Die Thüringer Kindergärten sollen zwischen dem 18. Mai und dem 15. Juni von der Notbetreuung in den eingeschränkten Regelbetrieb wechseln. Diesen Schritt werden nach vorläufigen Zahlen des Bildungsministeriums die meisten Kindergärten, insgesamt 644, ab der kommenden Woche, also ab 2. Juni, vollziehen. 254 Kindergärten haben bereits seit dieser Woche den eingeschränkten Regelbetrieb, 47 sogar schon seit dem 18. Mai. Weitere 47 Kindergärten werden in den folgenden zwei Wochen bis zum 15. Juni eingeschränkt für alle Kinder öffnen, davon fünf ab 8. Juni sowie 42 ab 15. Juni. Für 323 Kindergärten liegen dem Ministerium derzeit keine Angaben vor. In der vorigen Woche waren 33.470 Kinder an Thüringer Kindergärten und damit 35 Prozent aller Kindergartenkinder in der Notbetreuung. Der Höchstwert lag mit 45,43 Prozent im Landkreis Altenburger Land.

Das Bildungsministerium plant derzeit im Zuge der vom Kabinett am Dienstag, 26. Mai, beratenen weiteren Lockerungsschritte intensiv, ob und wie der eingeschränkte Regelbetrieb an Kindergärten weiter ausgeweitet werden kann, damit mehr Kinder täglich in die Kindergärten gehen können.