Studis Forderungen

Studenten in Thüringen haben mehr staatliche Finanzhilfen wegen der Folgen der Corona-Pandemie gefordert. Die von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek vorgeschlagene Überbrückungshilfe von maximal 500 Euro über drei Monate sei völlig unzureichend. Das erklärten die Sprecher der Konferenz Thüringer Studierendenschaften. Sie forderten zugleich erneut die vorübergehende Öffnung des BAföG für alle Studierenden.