Sonneberg

Der Kreis Sonneberg bleibt ein Corona-Schwerpunkt in Thüringen. Auch am Wochenende sind erneut positive Fälle bestätigt worden. Die Gesamtzahl der Infizierten stieg auf 266. Davon gelten rund 170 als bereits genesen. Die Zahl der Toten mit einer Infektion stieg im Kreis zuletzt auf 20. Die Zahl der noch akut Infizierten liegt demnach bei etwa 70 bis 80. Zur Bewältigung der Corona-Krise bekommt der Kreis Sonneberg jetzt längerfristig Unterstützung von der Bundeswehr. Eine Ärztin und eine Hygienikerin vom Erfurter Bundeswehrstandort und ein Epidemiologe aus Karlsruhe sind jetzt vor Ort und helfen dem Krisenstab des Kreises. Auch zwei Ärzte des Berliner Robert Koch Instituts haben sich die Lage vor Ort angesehen.