Weniger Unfälle

Bedingt durch die Reduzierung des öffentlichen Lebens gab es im März weniger Unfälle. Nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik meldete die Thüringer Polizei im März 2020 insgesamt 3 155 Unfälle. Zum Vorjahresmonat war dies ein Rückgang um 30,2 Prozent. Bei den 303 Unfällen mit Personenschäden verunglückten 391 Personen. Gegenüber dem Vorjahresmonat sank damit nicht nur die Zahl der Unfälle mit Personenschaden (-133 Unfälle bzw. -30,5 Prozent), sondern auch die Zahl der verunglückten Personen (-172 Personen bzw. -30,6 Prozent).