Übernachtungen eingebrochen

Die Zahl der Gästeübernachtungen ist in Deutschland wegen der Corona-Pandemie im April um fast 90% eingebrochen. Die Beherbergungsbetriebe in Deutschland verzeichneten nur rund 4,3 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste, teilte das Statistische Bundesamt auf Basis vorläufiger Ergebnisse mit. Dies sei der stärkste Rückgang seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 1992. Bereits im März hatte es einen Rückgang gegenüber dem Vorjahresmonat um 52,7 Prozent gegeben.