Impfstoff-Vertrag

Sobald ein Corona-Impfstoff zur Verfügung steht, soll er schnellstmöglich an die EU-Länder geliefert werden. Dafür haben Deutschland, Frankreich, Italien und die Niederlande jetzt mit einem Pharmakonzern einen Vertrag abgeschlossen. Der Vertrag umfasst zunächst 300 Millionen Impfdosen.