Zahlen steigen nur leicht

Die Entwicklung des Corona-Virus in Thüringen hält sich in Grenzen. Nach Angaben der Staatskanzlei ist die Zahl der bekannten Infektionen seit gestern landesweit nur um 5 angestiegen. Damit gibt es jetzt 3200 bestätigte Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie. Zudem sind seit gestern keine neuen Todesfälle gemeldet worden.

Hochgerechnet auf 100.000 Einwohner liegt die Zahl er gemeldeten Fälle in den vergangenen sieben Tagen bei 2,8. Viele Landkreise und Städte lagen bei 0 oder im niedrigen Einstelligen Bereich. Ausreißer waren demnach weiter die Landkreise Greiz und Sonneberg die weiter im deutlichen zweistelligen Bereich liegen.